DIE DOZENTINNEN

::Brigitte Alsbach

ist Sängerin und Pianistin im Pop- und Jazzbereich. Ihr vielseitiges Repertoire umfasst neben Jazz-Standards auch Latin, Pop und Soul sowie Eigenkompositionen. Neben dem Studium der Musikwissenschaften in Köln erhielt sie ihre Gesangsausbildung u.a. bei Manfred Billmann (Rheinische Musikschule), Norbert Gottschalk und Sabine Fues (Musikhochschule Köln), außerdem Klavierunterricht bei Detlef Strüwe (Musikhochschule Köln) und Hendrik Soll (OJHS).


::Eva Heggemann

spielt seit über achtzehn Jahren Gitarre und Violine. Nach Ihrem Studium der Sozialen Arbeit, wurde sie an der Musikakademie in Bonn zum Media Music Composer ausgebildet. Ihre Kompositionsausbildung erhielt sie bei Rodrigo Lopez Klingenfuß (Musikhochschule Köln.) Eva Heggemann unterrichtet Gitarre und leitet verschiedene Bandprojekte mit Kindern - und Jugendlichen an der Musikschule e.V. in Paderborn. Neben ihrer eigenen Band komponiert Eva Heggemann für unterschiedliche Besetzungen von Avantgarde über Filmmusik bis hin zu klassischen Stücken.

::Gabriele Jüttner

studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg Schlagwerk und erwarb dort 1997 das Künstlerische Diplom. Nach ihrem Studium zog sie als freiberufliche Musikerin nach Köln. Sie spielt in Bands unterschiedlichster Stilrichtungen Schlagzeug sowie Vibraphon und ist an zahlreichen CD-Produktionen beteiligt. Seit Anfang 2001 ist sie Erste Schlagzeugerin der NEUEN PHILHARMONIE FRANKFURT - (Tourneen mit Deep Purple, Nena, Udo Lindenberg, Bobby McFerrin, Deine Lakaien, José Carreras u.v.a.). Sie ist Mitbegründerin des Kölner Trios ABENDS MIT BELEUCHTUNG und der Band FLORA sowie des Salonorchesters DIE RHEINSIRENEN und unterrichtet an verschiedenen Musikschulen.


::Alexandra Krings

studierte E- und Kontrabass an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, wo sie 2003 ihren Abschluss als Diplom Jazz-und Popmusiklehrerin sowie den künstlerischen Abschluss ablegte. Sie arbeitet als freiberufliche Bassistin, Gitarristin und Sängerin. In ihrem Soloprojekt „Lobster House" spielt sie Akustikgitarre. Für das Fachmagazin „Bassprofessor" schrieb sie die Kolumne „Keeping an open mind" über das Zusammenspiel von Bassist*in, Drummer*in und dem Rest der Band. Für das Montreux Jazz Festival war sie viele Jahre als Drumtech und Backline Manager tätig.


::Sonja Maria Mertens

ist Sängerin und Musikpädagogin und wurde ausgebildet an der Hogeschool voor de Kunsten/Musikhochschule in Arnhem/NL mit dem Diplom-Abschluss "docerend musicus". Sie ist professionelle Sängerin, Komponistin und Arrangeurin konzertant und im Galabereich mit den Ensembles Sonja M & Band (Sonja M und Band, CD "Dir"), dancity, Voices Divine, Aristocats, greencard, Body And Soul, Ritmo delSur, Sunny's Delight u.a. Als diplomierte Gesangs- und Musikpädagogin arbeitet sie seit Herbst 1999 als Dozentin für Stimmbildung, Musiktheorie, Repertoire und Bühnenpräsentation. Sie leitet und coacht einen Frauenchor, einen Mädchenpopchor sowie gemischte Chöre in Köln und im Ruhrgebiet.


::Dorcas Mallare

ist eine philippinische Schlagzeugerin und Perkussionistin. In ihrer Musik mischt sie u.a. westafrikanische Einflüsse mit Rock, Samba, Jazz und Funk. Sie hat einen Hochschulabschluss in Vergleichender Literaturwissenschaft (Abschlussarbeit über Musikethnologie) und in Bildender Kunst von der University of the Philippines. Nach einer mit internationalen Preisen gekrönten Karriere in der Werbebranche ist sie seit 2003 eine freiberufliche Musikerin und Künstlerin.


::Fanja Raum

ist Saxophonistin und Musikpädagogin, erhielt eine breitgefächerte musikalische Ausbildung durch Instrumental-und Kompositionsunterricht und besuchte das Musikgymnasium in Köln. Später studierte sie Saxophon an der Robert-Schumann Musikhochschule Düsseldorf. Seitdem spielte sie in zahlreichen Formationen, u.a. in Bigbands und Skabands, und dem Saxophonquartett Quadrophon und dem Salonorchester Petit Fours. Sie unterrichtet Saxophon und Klarinette an verschiedenen Musikschulen und leitet Kompositionskurse und Workshops.


::Gabriele Rosenberg

studierte an der Folkwang -Hochschule für Musik in Essen Posaune. Sie lebt seit 1986 als Musikerin in Köln. Hier spielte sie u.a. mit den Bläck Fööss, Robert Kreis, Tohuwabohu und Erdmöbel. Neben diesen Engagements ist sie als Musikpädagogin tätig und unterrichtet seit 1991 an der Musikschule in Siegburg.